Digital Challenge – Disrupt My Business

Thema der Digital Challenge 2020: Sustainable Disruption – Mensch, Umwelt, Wirtschaft

Eine gemeinsame Initiative von Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Kiel und The Bay Areas e.V.

Traditionelle Geschäftsmodelle werden hinsichtlich ihrer Beständigkeit in der digitalisierten und nachhaltigen Welt auf die Probe gestellt.

Die Idee:

Die Studierenden-Teams entwickeln möglichst radikale Ideen und Impulse, welche zum Erfolg der teilnehmenden Unternehmen beitragen sollen. Der Gewinn sind das Wissen um potenzielle Herausforderungen der Digitalisierung und neue Geschäftsmöglichkeiten für das Unternehmen sowie Zugang zu Führungskräften und intensives Coaching durch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel für die Studierenden.

Der Preis:

Insgesamt werden von den teilnehmenden Unternehmen ein Preisgeld von 16.000,00 € ausgeschrieben!

Angesichts der derzeitigen Corona-Lage, wird die Digital Challenge von den Veranstaltern auch als digitales Format vorbereitet.

Schirmherr Jan Philip Albrecht

Image

„In Schleswig-Holstein surfen wir auf der Welle der Digitalisierung, anstatt uns von ihr überrollen zu lassen. Wir begreifen Veränderung als etwas Positives, sehen große Chancen in der Digitalisierung. Deshalb haben wir die Digital Challenge mit dem Digitalisierungspreis ausgezeichnet."

Jan Philip Albrecht, Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

DIE WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG




Phase 1

Unternehmen bewerben sich auf zwei zu vergebende Plätze je Standort (Heide, Flensburg, Kiel, Lübeck), indem die Bereitschaft zur Herausforderung und die Notwendigkeit dieser aufgezeigt wird. Voraussetzungen sind außerdem die Sicherstellung der engen Betreuung der Studierenden-Teams und die Bereitstellung von Räumlichkeiten. Außerdem stimmen sie der Veröffentlichung ihres Namens sowie ihrer Erfolgsgeschichte als Bewerber und / oder Teilnehmer der Digital Challenge zu.


Phase 2

Die Studierenden-Teams bewerben sich bei ihren jeweiligen Hochschulen. Pro Team werden vier bis fünf Studierende zusammengesetzt. Jedes Team arbeitet in einer Woche intensiv an einem zukünftigen Geschäftsmodell eines Unternehmens.


Phase 3

Die Studierenden-Teams haben die Möglichkeit, in fünf Tagen radikale Ideen zu neuen digitalen Geschäftsmodellen zu entwickeln. Zunächst bekommen alle Teams tiefe Einblicke in die jeweiligen Unternehmen und lernen den Mitarbeiter kennen, der sie durch die Challenge begleitet. Dann erfolgt eine methodische und thematische Vorbereitung der Studierenden durch die jeweiligen Hochschulen. Die Erarbeitung der Ideen erfolgt für die Teams getrennt voneinander. In einem täglichen Treffen mit einem Beiratsvertreter wird jede Idee herausgefordert.

DIE FÖRDERER